Nachhaltigkeit in der Kibar Gruppe

Der Nachhaltigkeitsansatz der Kibar Holding basiert auf den Grundsätzen der Ehrlichkeit und Vertrauenswürdigkeit, die Asım Kibar, Gründer und Ehrenvorsitzender, als Kernwerte der Kibar Gruppe definiert. Die Unternehmenskultur der Kibar Gruppe basiert auf einer langjährigen Tradition der Unternehmensführung, einer innovativen Perspektive, einer Geschäftsethik, eine Kultur der sozialen Verantwortung und einem Nachhaltigkeitsverständnis nach dem Global Pakt der Vereinten Nationen (United Nations Global Compact, UNGC), dessen Unterzeichner es ist. Mit der Aneignung des Globalen Pakts bietet die Kibar Gruppe ihren Mitarbeitern ein Geschäftsleben, in dem Menschenrechte geschützt werden, Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz einen Vorrang haben, die berufliche Entwicklung gefördert wird und allen faire und gleiche Chancen geboten werden.

Menschenrechte in der Kibar Gruppe werden im Einklang mit der Allgemeinen Erklärung Der Menschenrechte und dem Globalen Pakt sowie den Bestimmungen der nationalen und internationalen Gesetzgebung garantiert. Jede Art von Diskriminierung, Kinderarbeit, Zwangs- und Pflichtarbeit werden verhindert. Konzernunternehmen erwarten von ihren Lieferanten und Geschäftspartnern die Einhaltung und Erfüllung ähnlicher Arbeitsnormen und verfolgen diesbezüglich deren Praktiken und Anwendungen in diesem Bereich und tragen zur Verwirklichung der Bedingungen bei.

Die Verwaltung von Umweltproblemen führt nach nationalen und internationalen Standards innerhalb der Kibar Holding fort. Die meisten Unternehmen der Kibar Gruppe haben ISO 14001 Zertifizierung von Umweltmanagementsystemen. Alle Unternehmen verfügen über spezialisierte Einheiten auf dem Gebiet des Umweltmanagements und arbeiten daran, das Umweltbewusstsein der Mitarbeiter zu erhöhen.

Die Unternehmen der Kibar Gruppe sind verpflichtet, während ihrer gesamten Geschäftstätigkeiten die Grundsätzen des Globalen Pakts, die auf der Entwicklung eines globalen und nachhaltigen Bewusstseins für soziale Verantwortung in der Geschäftswelt beruhen, sowie die von der Kibar Holding im Einklang mit diesen Grundsätzen festgelegten Geschäftspolitik und Strategien einzuhalten.

Wir Sind Unterzeichner Der Women's Empowerment Principles!

Eine der weltweit wichtigsten Initiativen des Privatsektors, die darauf abzielt, Frauen zu stärken, um sicherzustellen, dass Frauen in allen Sektoren und auf allen Ebenen am Wirtschaftsleben teilnehmen können, ist die "Women's Empowerment Principles-WEPs". Diese Plattform wurde in der Partnerschaft von UN Global Compact und UN Women gegründet, in welcher wir auch Unterzeichner sind.

Die Women's Empowerment Principles erwarten von Unternehmensführern, dass sie sich ausdrücklich dazu verpflichten, eine Unternehmenspolitik zu schaffen, die die Gleichberechtigung der Geschlechter fördert.

Wir haben auch mit der Unterschrift unseres CEO Haluk Kayabaşı auf dieser WEPs Plattform, die aus 7 Prinzipien besteht, teilgenommen. Die betreffenden Prinzipien sind folgende;

Principle 1

Bereitstellung von hoher Unternehmensführung für die Gleichstellung der Geschlechter,

Principle 2

Gerechte Behandlung aller Frauen und Männer im Geschäftsleben, Respekt vor den Menschenrechten und dem Prinzip der Nicht-Diskriminierung; Unterstützung dieser Prinzipien,

Principle 3

Die Gewährleistung der Gesundheit, Sicherheit und des Wohls aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

Principle 4

Unterstützung der Bildungs-, Kurs- und beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten von Frauen,

Principle 5

Unternehmerische Entwicklung, Anwendung der Lieferkette- und Marketingmethoden für die Stärkung von Frauen,

Principle 6

Förderung der Gleichstellung durch soziale Initiativen und Anwaltschaftsarbeit,

Principle 7

Bewertung und öffentliche Berichterstattung über Erfolge in Bezug auf die Gleichberechtigung der Geschlechter

WIR garantieren die Menschenrechte in Übereinstimmung mit den Bestimmungen, die in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, im Global Compact der Vereinten Nationen sowie in der nationalen und internationalen Gesetzgebung festgehalten sind. Wir verhindern die Ungleichheit der Geschlechter sowie alle Formen der Diskriminierung. Wir erwarten von allen unseren Interessenten, insbesondere von unseren Lieferanten und Geschäftspartnern, dass sie ähnliche Arbeitsnormen einhalten und verfolgen ihre Praktiken in diesem Bereich und tragen zur Realisierung der Bedingungen bei.

Wir bieten allen unseren Mitarbeitern ein Arbeitsleben, in dem Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz Priorität haben, die berufliche Entwicklung unterstütz wird und es gerecht und ohne Diskriminierung für alle zugeht.

Wir führen weiterhin Praktiken ein, die die Beschäftigung von weiblichen Mitarbeitern unterstützten und stärken.

Bei der "Nachhaltigkeitsstrategie 2025" unserer Gruppe, ist die "Geschlecht- und Chancengleichheit" eine unserer 13 Nachhaltigkeitsprioritäten. Wir verfolgen unsere Ziele (Ziel G7-G8-G9), wie die Erhöhung der Anzahl weiblicher Mitarbeiter und Führungskräfte, die Sicherstellung der vollständigen und effektiven Beteiligung von Frauen an Entscheidungsprozessen, mit 6 Leistungsindikatoren und teilen diese transparent mit der Gesellschaft.

Unser Vorstandsvorsitzender des Nachhaltigkeitskomitees und CEO, Herr Haluk Kayabaşı, gehört zu der Liste der "50 Nachhaltigkeitsführer" in der Türkei im Rahmen der Durchführung der Agenda 2030 der Vereinten Nationen, die auch die "Gleichberechtigung der Geschlechter" beinhaltet.

Wir leisten weiterhin einen Beitrag zu den Nachhaltigen Entwicklungszielen der Vereinten Nationen: "Ende der Armut", "Ende des Hungers", "Gesunde Menschen", "Qualitativ hochwertige Bildung", "Gleichstellung der Geschlechter", "Sauberes Wasser und sanitäre Bedingungen", "Zugängliche saubere Energie", "menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum", "Industrie, Innovation und Infrastruktur", "Abbau von Ungleichheiten", "Nachhaltige Städte und Gemeinden", "Verantwortungsvoller Konsum und Produktion", "Auswirkung des Klimas", "Leben unter Wasser", "Leben an Land", "Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen" und "Partnerschaften für die Ziele".